Informationen zum Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Nach den neuen Vorgaben der Landesregierung vom 11.02.2021 werden die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge, in denen abschlussrelevante Leistungen erbracht werden, ab Montag, den 22.02.2021 wieder weitestgehend im Präsenzunterricht beschult. Für die Irena-Sendler-Gesamtschule sieht die Umsetzung der Landesvorgaben folgendermaßen aus:

Jahrgänge 5-9 und EF
Der Unterricht wird weiterhin allein im Distanzlernen stattfinden. Die Lage der Videokonferenzen wird sich in der ein oder anderen Lerngruppe ändern, weil etliche Lehrerinnen und Lehrer ab dann sowohl im Präsenz- als auch im Distanzunterricht eingesetzt sind.

Jahrgang 10
Als Abschlussjahrgang kehrt der Jahrgang 10 in den meisten Fächern in den Präsenzunterricht zurück. Da die Landesvorgaben von einer Mischung der Lerngruppen absieht, verbleiben der Wahlpflichtunterricht, Katholische und Evangelische Religionslehre, Praktische Philosophie, Latein und Französisch im Distanzlernen.
Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet das, dass sie morgens in den ersten vier Schulstunden in der Schule unterrichtet werden und nachmittags im Distanzunterricht zu Hause lernen.
Der Stundenplan wird den Schülerinnen und Schülern am Mittwoch, den 17.02.2021 durch die Klassenleitungen per Mail zugeschickt. Dann gibt es auch noch mal genauere Informationen zu aktuellen Hygienemaßnahmen, Schulweginfos, Pausenregelung etc.

Q1
Da alle erbrachten Schülerleistungen in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in die Gesamtnote des Abiturs eingehen, kehren die Schülerinnen und Schüler der Q1 ebenfalls am 22.02.2021 in den Präsenzunterricht zurück. Eine Stundenplanänderung ist hier eher nicht zu erwarten. Das Beratungslehrerteam und der Oberstufenkoordinator werden die Schülerinnen und Schüler der Q1 auch darüber am Mittwoch, den 17.02.2021 noch einmal per Mail informieren.




Notbetreuung
Die Notbetreuung für einzelne Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 läuft wie gewohnt weiter. Die bereits teilnehmenden Schülerinnen und Schüler brauchen keinen erneuten Antrag zu stellen.

Erweitertes Betreuungsangebot
Ob die Schule das erweiterte Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler, die nicht erfolgreich am Distanzunterricht teilnehmen können, über den 19.02.2021 hinaus im jetzigen Umfang weiterhin anbieten kann, wird sich am 17.02.2021 zeigen, wenn der Stundenplan für den Schulbetrieb ab dem 22.02.2021 steht.
Die betroffenen Schülerinnen und Schüler werden von der Schule gesondert informiert.


Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf
Prinzipiell gelten die Vorgaben wie für die Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht. Auch hier kehrt der JG 10 komplett zurück in den Präsenzunterricht. Die Sonderpädagogen treten gerade erneut in den Austausch mit den Eltern der Schülerinnen und Schüler aller anderen Jahrgänge, ob noch weitere Betreuungsangebote eingerichtet werden.


Soweit von unserer Seite. Wir hoffen, dass sich die Pandemielage weiter beruhigt und wir bald schon die Schülerinnen und Schüler aller anderen Jahrgänge wieder in der Schule begrüßen können. Bleiben Sie auch weiterhin gesund!


Ihr Schulleitungsteam der [isg]